Mathematik ist schön!

Das sehen viele wohl leider anders und stimmen eher dem Zitat des deutschen Mathematikers Paul Epstein zu:

Die Mehrheit bringt der Mathematik Gefühle entgegen, wie sie nach Aristoteles durch die Tragödie geweckt werden sollten, nämlich Mitleid und Furcht. Mitleid mit denen, die sich mit Mathematik plagen müssen, und Furcht, dass man selbst einmal in diese gefährliche Lage geraten könne.

Was sich aber die wenigsten vorstellen können:

Mathematik ist schön!

... und bunt und kreativ und spannend. Mathematik bedeutet Entdecken, Erforschen und Spielen (mit Zahlen, Formeln, Figuren und Körpern). Mathematik ist zudem auch ganz schön nützlich, denn sie umgibt uns in unserem Leben und in unserer Umwelt und steckt in so gut wie allem drin. Mathematik ist schön – man muss aber ein wenig bereit sein, sich auf diese ganz schön sonderbare Welt einzulassen und auch etwas Fleiß und Arbeit hineinzustecken.

Mathematik ist schön!

ist daher auch das Motto, unter dem die Siegerehrung der Kreisrunde der Mathematikolympiade stand, denn die diesjährigen Preisträger haben sich genau dadurch ausgezeichnet: Sie haben Fleiß und Mühe und Kreativität in das Spiel mit Mathematik hineingesteckt, und das hat sich ganz offensichtlich ausgezahlt.

Unser ganz herzlicher Glückwunsch geht an unsere drei Keppeler Gewinner, die am 27.01.2018 am Gymnasium auf der Morgenröthe ihre Siegerurkunden erhielten: Zina Hauge und Selina Plache (5a), die zum ersten mal am Start waren, sowie Eliana Tsitsifillas (8a), die bereits im Vorjahr erfolgreich teilnahm. Sie alle erreichten einen tollen 3. Platz.

 

EasyCookieInfo