Kaum zu glauben, wie die Zeit vergeht. Bereits die 6. Generation von Schulsanitäterinnen und Schulsanitätern hat zu Beginn des Schuljahres 2018/2019 in Keppel ihren Dienst angetreten und ist fortan bei Unfällen und Verletzungen sofort zur Stelle. Wenn das Diensttelefon klingelt, rücken zwei hochmotivierte Sanis zum Einsatz aus, wöchentlich im Wechsel laut einem Dienstplan, der für alle Lehrkräfte und Mitarbeiter überall einsehbar ist: Lehrerzimmer, Sekretariat, Sporthalle, Cafetaria,. Im Lernstudio der Klassen 8 wurden sie von Michael Lappe (Musiklehrer, aber auch DRK – Erste Hilfe Ausbilder) umfassend ausgebildet. Ihm zur Seite steht sein Kollege Andre Asschoff, neben seiner Lehrtätigkeit ebenfalls DRK-Ausbilder.

Ein wichtiges Ziel der Schul-Sanis ist es, teure Notfalleinsätze des Rettungsdienstes zu vermeiden. Das gelang in den letzten Jahren sehr überzeugend, seit Einführung des Schulsanitätsdienstes im Schuljahr 2013/2014 waren „nur“ 15 Einsätze mit Rettungswagen nötig. Im Alltag kümmern sich die Sanis unter Anleitung um die Instandhaltung des Sanitätsraumes und die perfekt ausgestattete Notfalltasche und engagieren sich im Bereich der Unfallverhütung. So ist der Schulsanitätsdienst eine praktische Einrichtung für die Schule und gleichzeitig eine sinnvolle Betätigung für die Schülerinnen und Schüler. Sie stärken ihr Verantwortungsbewusstsein, Selbstbewusstsein und ihre Hilfsbereitschaft. Für manche Schülerinnen und Schüler ist der Dienst auch Auslöser, sich nach Verlassen der Schule Gesundheitsberufen zuzuwenden. Als Motivation und Dank erhalten sie nach Beendigung des Dienstes eine Urkunde, die ihnen bei der Fahrschule den Erste-Hilfe-Lehrgang erspart.

Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Ausbildung folgenden Schülerinnen und Schülern: Tanja Ziegenhirt, Paula Wilke, Sophie Thomas, Samira Stötzel, Katja Seuss, Louis Menke, Laurine Maron, Alexander Liss, Samuel Lach, Maja Krischok, David Kleinstück, Marie Keller, Kylian Hoffmann, Lilly Hikl,

Laura Heinbach, Lea Heinbach – Nöh, Noah Grüttner, Alexander Gerlach, Colin Grüttner, Anna Fuhr, Nele Friz, Eva Flender, Niklas Brüne, Claire Bourgoignie und Noel Ates.
Michael Lappe

Folgende Schülerinnen und Schüler nehmen nach erfolgreicher Ausbildung im Lernstudio unter Leitung von Michael Lappe im Schuljahr 2017/18 ihren Dienst auf:
Antonia Strackbein, Zehra Sagir, Tom Daniel, Tim Saßmannshausen, Christian Ziegenhirt, Timo Kass, Till Schön, Rebecca Falkenhahn, Kim Buschhoff, Inga Weiß und Leana Loske

Viel Erfolg für ihren Einsatz! Michael Lappe

Die mittlerweile 4. Generation von Schulsanitätern nimmt ab dem Schuljahr 2016/17 ihren Dienst auf. Sie wurden erstmals im Rahmen eines Lernstudios ausgebildet. Dies stand unter der Leitung von Michael Lappe, der zertifizierter DRK-Ausbilder ist. Folgende Schülerinnen und Schüler haben erfolgreich ihre Prüfung mit Zertifikat bestanden:
Marc Achenbach, Silas Ballion, Tristan Bothe, Daniel Boushmelev, Maik Edel, Lara M. Fröhlich, Lara Hasenstab, Lena Janetzki, Paul M. Krischok, Franca Melcher, Bastian Roggenkamp, Mary Lou Müller, Tilman Penz, Jaques E. Remy, Simeon Stötzel, Dominik Weber, Isabelle Schön, Johannes Weiß, Christian Ziegenhirt und Melissa Paul.

Viel Erfolg für ihren Einsatz wünscht Michael Lappe.

Es ist kaum zu glauben, aber die 3. Generation von Schulsanitätern hat zu Beginn des Schuljahres 2015/16 hochmotiviert, bestens ausgebildet und nach äußerst erfolgreich bestandener Prüfung ihren Dienst aufgenommen. Auch sie sind nun vom DRK zertifizierte Ersthelfer. Es sind: Kiyan Stoppacher, Lea Rahmer, Nele Wagener, Lea Bredenbeck, Anastasia Kleinstück, Lia Müller Späth, Hanna Jung, Thomas Benner, Cecile Bourgoignie, Gizem Dursun, Julius Helmes und Mergim Rashiti. Das Betreuerteam gratuliert dazu herzlich und wünscht allen Schulsanitäterinnen und -sanitätern in ihrem nun folgenden Dienst nicht zu oft "Hals und Beinbruch".
Im aktuellen Schuljahr gibt es in Bezug zur Ausbildung eine Neuerung: Der Schulsanitätsdienst wird als Lernstudio angeboten. Das bedeutet nun noch mehr Raum für eine noch fundiertere Ausbildung und zeigt die Bedeutung unserer jungen Ersthelfer, derer 21 aktuell daran teilnehmen.

Seit dem Schuljahr 2014/15 sind folgende Schülerinnen und Schüler nach erfolgter Ausbildung und bestandener Prüfung mit großem Engagement tätig: Marco Born, Fynn L. Stenzel, Mathis Weiß, Robin Schlabach, Merle Baucke, Romina Barzegar - Sedigh, Laura Born und Salome Münker. Herzlichen Dank für ihren täglichen Einsatz sagen ihre Betreuer Michael Lappe und Andre Asschoff.


Seit dem 03.07. 2013 sind 15 Achtklässler als Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter am Gymnasium Stift Keppel in Hilchenbach bei Unfällen und Verletzungen sofort zur Stelle. Sie wurden von den Lehrern Herrn Lappe und Herrn Asschoff (beide DRK Erste – Hilfe – Ausbilder) im Verlaufe eines Halbjahres umfassend ausgebildet. Ausgestattet mit DRK – Armbinden und einer optimal ausgestatteten Schulsanitätsdiensttasche, konnten die stolzen, hochmotivierten "Schulsanis" ihre Arbeit an der Schule aufnehmen. Aber nicht nur die Versorgung von Wunden steht auf dem Programm: Die "Schulsanis" kümmern sich weiterhin unter Anleitung um die Instandhaltung des schulischen Sanitätsraums, den Notfallrucksack, den Dienstplan und engagieren sich im Bereich der Unfallverhütung. Jeder Einsatz wird dokumentiert und abgeheftet. Darüber hinaus wird in wöchentlichen Sitzungen weiterhin zusätzliches Wissen erworben, altes aufgefrischt und über aktuelle Vorfälle in der Gruppe gesprochen. Von montags bis freitags ist der Sanitätsdient von 7:45 Uhr – 13.00 Uhr über eine mobile Notrufnummer (0160-93168590) und über eine Kurzwahl im Telefonnetz der Schule erreichbar, darüber hinaus in Sonderfällen bei Schulveranstaltungen.

Der Schulsanitätsdienst ist eine praktische Einrichtung für die Schule und gleichzeitig auch eine sinnvolle Betätigung für die Schülerinnen und Schüler. Mit dem Schulsanitätsdienst wollen wir an unserer Schule die Erste-Hilfe-Versorgung ergänzen und das Verantwortungsbewusstsein, Selbstbewusstsein und die Hilfsbereitschaft der Schülerinnen und Schüler fördern. Die Schüler/-innen bekommen somit auch die Möglichkeit, sich beruflich zu orientieren. Ab dem neuen Schulhalbjahr 2014 werden die nächsten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 ausgebildet und der Nachwuchs somit gesichert.

Für den Schulsanitätsdienst             Michael Lappe und Andre Asschoff

EasyCookieInfo