Wenn es draußen so richtig stürmt und regnet und keiner freiwillig einen Fuß vor die Tür setzt....

....dann ist es für die neuen Teilnehmer am Duke-of-Edinburgh’s International Award genau das richtige Wetter für eine Probe-(Wanderung) aufs Exempel – so geschehen am Donnerstag, 19.11.2015.
Nach einer mehrwöchigen Vorbereitungsphase, in der der Umgang mit topographischen Karten und insbesondere das Bestimmen von UTM-Koordinaten auf dem Plan standen, konnten die Teilnehmer nun ihre erworbenen Kenntnisse in die Tat umsetzen.
Im Anschluss an den regulären Unterricht mussten die Schüler in Kleingruppen zuerst ihre Strecke planen, die ihnen in Form von Koordinatenangaben vorgegeben war. Unterstützt wurden sie dabei durch die erfahrenen Bronze-Absolventen des vorigen Duke-Durchgangs. Nachdem die Planung stand und die Strecke auf den Karten eingezeichnet war, wurde es nun ernst: hinaus in den strömenden Regen auf einen der drei ca. 10 km langen Parcours um die Breitenbachtalsperre Richtung Wigrow, nach Kredenbach rund um die Lichtenhardt oder das Insbachtal hinauf Richtung Zollposten.
Das besondere Schmankerl bei dieser Probewanderung war für die Schüler, dass sie bei der Planung und streckenweise bei der Wanderung von einem Kamerateam des WDR begleitet wurden, das Aufnahmen für einen Bericht in der WDR-Lokalzeit machte

(Den Bericht finden Sie auf der Homepage des WDR. Klicken Sie auf das Bild, um dem LINK zu folgen ).
Alle Grupopen sind wieder wohlbehalten zum Stift zurückgekehrt – wenn auch zippelzappelnass und mit dem ein oder anderen nicht eingeplanten Umweg. Das vorher von einigen Wanderern so selbstbewusst angekündigte „Ach, die Gegend kennen wir, wir schaffen das in 2 Stunden!“ mussten von der ein oder anderen Gruppe dann doch um mehrere Stunden nach oben korrigiert werden ;-) .
Vielen Dank allen Beteiligten für den tollen und reibungslosen Ablauf – und dafür, dass sie sich von dem sehr bescheidenen Wetter nicht haben unterkriegen lassen.

EasyCookieInfo