In diesem Jahr wurden im Rahmen der Zeugnisvergabe sechs Abiturientinnen und Abiturienten mit dem MINT-EC-Zertifikat für herausragende MINT-Leistungen ausgezeichnet. Alle sechs Schülerinnen und Schüler, namentlich Anastasia Boushmelev, Marie Milke, Sarah Hanke, Matthias Braun, Nick Brombach und Niklas Weimann, erhielten das Zertifikat der Stufe 3 (Mit Auszeichnung).

Das MINT-EC-Zertifikat, das ausschließlich an MINT-EC-Schulen vergeben wird, bündelt und ehrt die besonderen Leistungen von Schülerinnen und Schülern, die sie während ihrer gesamten Schullaufbahn im MINT-Bereich erbracht haben. Die von der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK) anerkannte Auszeichnung bietet Unternehmen und Hochschulen eine verlässliche, von den Schulsystemen der Bundesländer unabhängige Einordnung der Schülerleistungen. Seit der Einführung zum Schuljahr 2014/2015 wurde das MINT-EC-Zertifikat an mehr als 600 Schülerinnen und Schüler verliehen.

Schülerinnen und Schüler, die das MINT-EC-Zertifikat erhalten, müssen Mindestanforderungen in drei Anforderungsfeldern erfüllen: Fachliche Kompetenz, Fachwissenschaftliches Arbeiten und Zusätzliche MINT-Aktivitäten. In jedem der drei Anforderungsfelder werden die Leistungen einer der drei Stufen (Mit Erfolg, Mit besonderem Erfolg und Mit Auszeichnung) zugeordnet. Ein MINT-EC-Zertifikat wird nur verliehen, wenn in jedem der drei Felder mindestens die Stufe 1 erreicht wurde.

EasyCookieInfo