Am 6. Mai 2021 waren Keppels Früchtchen auf Einladung des nordrhein-westfälischen Genossenschaftsverbandes exklusiv zur Vertragsunterzeichnung mit der Schulministerin nach Düsseldorf eingeladen.

Weiterlesen ...

Für ihr besonderes soziales Engagement wurde Sophie Thomas (Q1) kürzlich mit dem Anerkennungspreis des Lions Clubs Kreuztal ausgezeichnet.

Am 27.04.2021 haben wir, der Sowi GK von Frau Pruß aus der Q1, ein Interview mit der Politikerin Brigit Sippel geführt. Passend zur unserem Unterrichtsthema Europäische Union, ist Birgit Sippel als SPD-Politikerin für die Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten, also der sozialdemokratischen Fraktion im Europa-Parlament für den Wahlkreis Südwestfalen eine Abgeordnete. Somit konnten wir also einen näheren Einblick in eine Institution der EU gewinnen. 

In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des Kreises Siegen-Wittgenstein und der Ginko-Stiftung für Prävention in Mühlheim führte unsere Schule zum ersten Mal und als erste Schule des Kreises den ‚ALK-Parcour durch. Dieser ermöglicht Schüler*innen

Im Rahmen der letzten Unterrichtseinheit erklärte sich Dr. Peter Liese bereit, den Schülerinnen und Schülern unter Aufsicht von Frau Pruß einen Einblick in sein Berufsleben als Politiker und sein vielseitiges Engagement zu bieten. So konnten die Schülerinnen und Schüler spezifische Fragen zu seinen Themenkomplexen stellen und somit einen ersten Einblick in die politische Welt, vor allem aber in das Leben des deutschen Politikers als Europaabgeordneter der CDU für Nordrhein-Westfalen, erlangen und Inhalte seines Berufs kennenlernen.                                                                               

Vor etwas über zwei Jahren entstand die Idee für das neue Projekt „Keppels Zukunftsstifter - Generationen im Dialog“. Entwickelt wurde sie von Michael Schäfftlein, Lehrer und Beauftragter für die Nachmittagsbetreuung am Gymnasium Stift Keppel, und Gudrun Roth, Senioren- und Ehrenamtsbeauftragte der Stadt Hilchenbach. Alt hilft Jung und Jung hilft Alt - das ist die Idee, die hinter diesem Ehrenamtsprojekt steht!

Mehr Berührungspunkte zwischen Jung und Alt schaffen ist das Ziel des neuen Projekts. Insgesamt sind es fünf konkrete Projekte bei denen Schüler *innen und interessierte Senioren*innen zusammen arbeiten können. Im einzelnen sind dies: