Kurz vor den Osterferien (07.-11.03.) fand für die 20 Schüler der 8. und 9. Klassen des Gymnasium Stift Keppel zum zweiten Mal der Schüleraustausch nach  Steenvoorde in Nordfrankreich statt.

Letztes Jahr im Dezember waren die Franzosen der Partnerschule Notre Dame de Lourdes bereits zu Besuch im Siegerland. Angekommen in Steenvoorde, wurden die Schüler und die Lehrerinnen Frau Werner und Frau Maaß herzlich mit typisch französischen Spezialitäten in Empfang genommen und anschließend in ihre Gastfamilien geschickt. Am ersten Tag ging es dann auf Kulturentdeckung Nordfrankreichs: Die Schüler haben die Riesen Steenvoordes besichtigt, die traditionell bei Prozessionen und Karneval von starken Männern getragen werden.

Einige mutige Schüler durften dies auch einmal selbst ausprobieren. Danach ging es zur Besichtigung einer Mühle, in der die Schüler auch selbst „an die Arbeit“ mussten. Am Mittwoch haben die deutschen Schüler schließlich am Unterricht des Collège ihrer Partner teilgenommen, wo die deutschen Schüler insbesondere im Sportunterricht tatkräftig eingebunden wurden.

Das Highlight der Fahrt war schließlich der Tagesausflug zusammen mit den Austauschschülern: Dort machten sich die Schüler zunächst „unter Tage“ in der Zeche „Lewarde“ auf die Spuren der ehemaligen Bergleute. 

Im Anschluss daran durften alle Schüler, egal ob Anfänger oder Fortgeschritten, auf einer synthetischen Piste Ski fahren, welche auf den Resten einer ehemaligen Kohlehalde angelegt wurde.

Am Freitag hieß es dann „au revoir“ für die deutschen Schüler: Eine intensive Zeit, in der die Schüler französisch auch einmal real anwenden und Freundschaften über die Grenzen hinaus schließen konnten. 

 

EasyCookieInfo