die zum ersten Mal am Känguru-Wettbewerb teilgenommen haben. Dem Verein „Mathematikwettbewerb Känguru e.V.“ war damals klar, die Freude am Fach Mathematik muss weiterhin gepflegt, gefördert und weiterentwickelt werden! Und die Begeisterung ließ seither nicht nach, die Teilnehmerzahlen sind Jahr für Jahr beachtlich gewachsen. Am 17. März 2016 knobelten insgesamt 84700 Schülerinnen und Schüler aus ca. 10400 Schulen an den interessanten Aufgabentypen!

Davon haben 161 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 bis Q2 an unserem Gymnasium teilgenommen. Sie mussten innerhalb von 75 Minuten dreißig Aufgaben bearbeiten, indem sie zu jeder Aufgabe aus fünf möglichen Lösungen möglichst die richtige herausfinden.
Die Auswertung der Schülerlösungen wurde zentral in Berlin durchgeführt. Vom Veranstalter erhielt dann jeder Teilnehmer neben einer Teilnehmerurkunde und einem Lösungsheft ein mathematisches Knobelspiel.
Ende Juni wurden dann die Sieger der einzelnen Jahrgangsstufen durch den stellvertretenden Schulleiter Herr Dr. Winkel und der Organisatorin Frau Angela Deimel geehrt. Es konnten 34 Preise an die Besten der einzelnen Jahrgangsstufen verteilt werden, wie z.B. Kinogutscheine, Buchgutscheine, externe Akkus, USB-Sticks, Edelkugelschreiber, Timeplaner-Sets, Spiele, etc.
Vielen Dank an dieser Stelle den Sponsoren der Sachpreise: Buchhandlung Mankel & Muth in Kreuztal, SMS Siemag AG, Stadtsparkasse Hilchenbach und Cinestar Kino in Siegen.

Die Gewinner des Jahres 2016 mit den meisten Punkten in den einzelnen Jahrgangsstufen sind Nathalie Würtz (5m), Hanna Janetzki (5m), Jette Nüs (5b), Mathis Dittmann (5a), Alina Irle (5b), Xander Schlosser (5m), Laurin Maron (6m), Eva Sophie Flender (6a), Juliana Leidig (6m), Pauline Altgeld (6m), Holly Hoffmann (6m), David Kleinstück (6b), Mathis Vogtmann (7b), Tim Saßmannshausen (7m), Philipp Wagener (7b), Clara Piwowarski (7m), Marie Schröder (7b), Lara Thiemann (7b), Lena Janetzki (8m), Pauline Friedrich (8m), Julian Schmitt (8m), Lennart Rötz (8m), Lina Schellenberg (8a), Dagh Zeppenfeld (8m), Lea Tenspolde (9b), Emina von Berg (9b), Max Baumgärtel (9a), Roman Roller (9d), Hans Zhao (9b), Sören Roller (Q1), Lina Müller (Q1), Nick Brombach (Q1), Sarah Hanke (Q1), Alexander Ochs (Q2). Den Ehrenpreis für den weitesten Känguru-Sprung (d.h. die meisten aufeinander folgenden Aufgaben richtig gelöst) erhielt Mathis Vogtmann aus der Klasse 7b. Er reiht sich somit in die lange Liste der bisherigen Schulsieger ein. Herzlichen Glückwunsch!

Fotos: Dr. E. Winkel, Text: A. Deimel

EasyCookieInfo