Überblick über die Studien- und Berufsorientierung am Gymnasium Stift Keppel
Die Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium Stift Keppel hat das Ziel, die Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen, am Ende ihrer Schulzeit eine gut begründete Ausbildungswahl zu treffen. Im Fokus steht also die Unterstützung bei der Entscheidungsfindung, die Schule versteht ihre Aufgabe dabei nicht so, dass Schülern und Schülerinnen zu einer ganz bestimmten Ausbildung zu- oder abgeraten wird, denn hierfür gibt es die hauptamtliche Berufsberatung bei der BA für Arbeit.
Auf Schulseite sind Frau Ermert und Herr Danger für alle Fragen rund um die Studien- und Berufsorientierung zuständig. Herr Arnold organisiert das Betriebspraktikum.

Folgende Elemente dienen derzeit dazu, das o.g. Ziel zu erreichen:
Schulstufenübergreifend:
•    Berufsorientierungsbüro als Anlaufstelle für Informationen, Recherche und Beratung. Das BOB besteht seit Herbst 2014 und befindet sich in Raum 339. Hier gibt es umfangreiches Informationsmaterial zu ganz unterschiedlichen Themen. Erreichbar sind wir persönlich in der Schule oder unter stubo-stift-keppel@gmx.de
•    Umfangreiche Linkliste auf der Schulhomepage.
•    Kooperationen mit regionalen Partnern aus der Wirtschaft, z.B. bei der Erstellung von Facharbeiten, Unterrichtsprojekte etc. (z.B. SMS Siemag, Sparkasse Hilchenbach, Finanzamt Siegen, BA für Arbeit Siegen).

 

Sekundarstufe I

Jgst. 8
•    Gegen Ende des Schuljahres Teilnahme an der Potenzialanalyse für alle Schülerinnen und Schüler. In diesem Zusammenhang wird ein Portfolioinstrument ausgeteilt, das zur Dokumentation und Unterstützung des eignen Entscheidungsprozesses im Hinblick auf die Ausbildung nach der Schulzeit dient. Für die Eltern der Jgst.8 findet im Vorfeld der Potenzialanalyse ein Informationsabend statt, der vom Anbieter der Potenzialanalyse durchgeführt wird.
•    „Lebenslauf“ und „Bewerbung“ als Thema im Deutschunterricht.

Jgst.9
•    Teilnahme am Girls‘ Day bzw. Boys‘ Day für alle Schülerinnen und Schüler der Jgst.9.
•    Teilnahme an eintägigen Berufsfelderkundungen.
•    „Arbeitswelt“ und „Berufswahl“ als Thema im Politikunterricht.
•    Besuch des Berufsinformationszentrums der Bundesagentur für Arbeit in Siegen im Rahmen des Politikunterrichts.
•    Informationen zum Betriebspraktikum durch Herrn Arnold.
•    Teilnahme am Präsentationstag am Ende des 1. Schulhalbjahres. Hier stellen die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase die von ihnen im Praktikum gemachten Erfahrungen vor. 

Sekundarstufe II
Jahrgangsübergreifend
•    Mehrmals im Schuljahr Sprechstunde der Berufsberatung der BA für Arbeit bei uns in der Schule.
•    Alle zwei Jahre: Berufsbörse, bei der unsere Oberstufenschüler von externen Experten, ehemaligen Schülern und Eltern über verschiedene Berufe und Berufsfelder informiert werden. Teilweise auch kurzfristige kleinere Veranstaltungen, wenn Unternehmen Ausbildungsplätze zu vergeben haben.
•    Informationsbrett, an dem aktuelle Informationen z.B. zu freien Ausbildungsplätzen in der Region oder Tagen der offenen Tür von Universitäten veröffentlicht werden.
•    Informationsweitergabe ebenfalls über Facebook (Kontoname: Stift Keppel Berufsinfo) möglich, auch Eltern können hier auf Wunsch Nachrichten erhalten.
•    Je nach Bedarf Bewerbungstraining o. simulierte Einstellungstests.
•    Für die Teilnahme an externen Informationsveranstaltungen besteht die Möglichkeit einer vorherigen Beurlaubung durch die Jahrgangsstufenleiter. 
Einführungsphase
•    Zweiwöchiges Betriebspraktikum im Anschluss an die Herbstferien, danach Praktikumsbericht. Schüler, die von anderen Schulformen in die Oberstufe zu uns kommen und dort schon ein Praktikum absolviert haben, erhalten in dieser Zeit Angleichunterricht in den Kernfächern.
•    Präsentation der Praktikumserfahrungen für die Jgst.9.
•    Unterrichtsreihe „Arbeit als Thema in Theologie und Kirche“ im Fach Religion.
•    Elterninformationsabend durch die BA für Arbeit, Thema: „Take off – Zukunft planen!“.
Qualifikationsphase I
•    Am Anfang des Schuljahres Einführungswoche, häufig mit Betriebsbesichtigungen und     Besuch der Uni Siegen verbunden.
•    Informationsveranstaltung durch die BA für Arbeit, Thema: „Take off – Zukunft planen!“ im       Herbst.
Qualifikationsphase II
•    Informationsveranstaltung die BA für Arbeit zum Thema „hochschulstart.de“, bzgl. der zentralen Bewerbung für zulassungsbeschränkte Studiengänge.

K.Ermert, V. Arnold, J.Danger
Sommer 2014

/* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif";}

EasyCookieInfo