Science Show AG

Wir bringen die Naturwissenschaften auf die Bühne

Science Show AG tritt vor Fachpublikum in Stuttgart auf

Die Digitalanzeige im Bus zeigt 04:00 Uhr an, es ist der 13.04.2016. Neun Schülerinnen und Schüler der Science Show AG haben es sich auf den Sitzen bequem gemacht, hören Musik oder schlafen einfach. So früh morgens mussten sie bisher noch nie in die Schule. Aber dafür lohnt es sich auch, es geht heute nach Stuttgart, sechs Stunden Autobahnfahrt stehen vor Ihnen. Das Ziel: Der Hospitalhof mitten in der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg. Der imposante Bau, der die Überreste der Hospitalkirche mit modernen Bauelementen vereinigt, ist Veranstaltungsort für den Kongress „Forschen in der Schule“. Der Kongress wird von der Stiftung Baden-Württemberg und dem Verlag Klett MINT ausgerichtet mit dem Ziel, besondere Methoden und Beispiele für gelungenen MINT-Unterricht Fachpublikum aus Schule, Wirtschaft und Politik näher zu bringen. Eigens dafür hatte der Verlag die Keppler Schülerinnen und Schüler aus dem fernen NRW angefragt. Bereits 2014 war die besondere MINT AG aus dem Siegerland in Stuttgart für den Schulverlag auf der Bühne und so freute man sich auf ein großes Wiedersehen. Der Klett MINT Verlag ist Partner vieler Netzwerke, in der auch wir in Stift Keppel Mitglied sind. Darunter MINT-EC, MNU, Science on Stage e.V. Deutschland, thinkING. und DLR.

10:00 Uhr, Stuttgart. Ohne Verspätung erreicht der Science Show Tour Bus die Innenstadt. Nun heißt es, die vielen Experimente und Materialien auszuladen, aufzubauen und auf ihre Funktion hin zu testen. Während Nick und Sarah (Q1) mit den Bühnentechnikern vor Ort die Abläufe der Show besprechen und Ton- & Lichttechnik testen, machen sich Ann-Katrin und Franziska auf den Weg Wasser für die Wasserharfe zu besorgen. Thomas und Linus sprechen mit der Moderatorin, stellen die AG kurz vor und gehen den Auftritt durch. Nicki, Philipp und Anita richten die Experimentiertische im Backstage Bereich her, füllen Rotkohlsaft ab und überprüfen den Zustand des Trockeneises.

11:30 Uhr. Festreden wurden gehalten, Vorträge vermittelt, nun ist es Zeit für MINT auf der Bühne. Innerhalb von 30 Minuten lassen die bühnenerfahrenden Jugendlichen Schaumsäulen in die Luft steigen, jonglieren mit Seifenblasen und erklären die komplizierten Herstellungsprozesse von Kunststoff-Flaschen. Alles mit einfachen und leicht verständlichen Experimenten und Erklärungen; typisch Science Show AG eben. Das Publikum ist begeistert und so kommt es, dass nach der Show kaum Zeit für den Abbau ist. So viele Fragen und Glückwünsche kommen auf die Keppler Schülerinnen und Schüler zu. Fotografen bitten um gestellte Bilder, eine Lehrerin bietet um Rezept-Tipps.

13:00 Uhr. Die Zeit hat noch für ein großzügiges Mittagessen gereicht und gerade werden die letzten Koffer in den Reisebus geladen. Es war nur ein kurzer Ausflug nach Stuttgart, aber damit die jungen Forscher wieder pünktlich um 19 Uhr in Stift Keppel ankommen, müssen sie nun Abschied von Stuttgart nehmen. Um 18 Uhr gibt es noch ein kleines gemeinsames Abendessen in einem beliebten Fast-Food-Restaurant. Gemeinsam mit den Eltern werden dann noch die Materialien im Lagerraum in Stift Keppel verstaut und so endet ein erfolgreicher und aufregender Tag für die Science Show AG.

Auch Herr Zeigan und Herr Funk ziehen eine positive Bilanz des Tages. Neue Kontakte in wichtige Netzwerke des MINT-Bereichs wurden geknüpft und Stift Keppel konnte sein besonderes Talent für außergewöhnlichen MINT-Unterricht erneut unter Beweis stellen.

EasyCookieInfo