Das Gymnasium Stift Keppel hat am Freitag, den 15.09.2017 als eine von zwei Schulen im Kreis Siegen-Wittgenstein an der vom Deutschen Bundesjugendring e.V. koordinierten U18-Wahl teilgenommen. Die Initiative hierzu ging von den Schülern Lukas Klimke und Mathis Vogtmann der Jahrgangsstufe 9 aus, die zur Durchführung auch die Studienreferendare David Schäfer und Alexei Rogic ins Boot holten.

Das Projekt soll jungen Leuten die Möglichkeit geben, vor Eintritt ins wahlberechtigte Alter Demokratie zu üben, indem sie sich aktiv mit den politischen Inhalten auseinandersetzen, die ihre Zukunft maßgeblich prägen werden. Die einzige Teilnahmebedingung für Interessierte war daher, dass das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet ist.

Insgesamt fanden sich am Freitag 160 Schülerinnen und Schüler im Wahllokal in der unteren Wappenhalle zur Stimmabgabe ein, was einer Wahlbeteiligung von ca. 25% entspricht.

Die diskussionswürdigen Ergebnisse für den Kreis Siegen-Wittgenstein, wie auch die Ergebnisse auf Landes- und Bundesebene sind auf der Seite von U18.org veröffentlicht.
Zur Wahrung des Wahlgeheimnisses sind die Ergebnisse einzelner Wahllokale nicht einsehbar.

EasyCookieInfo